Co-Creation Workshop an der Fachhochschule St. Pölten

Virtuelle Unterstützung für Träger*innen von Beinprothesen

Beim Co-Creation Workshop am 11. September arbeitete ein Start-up im Prothesenbereich (Saphenus Medical Technology) gemeinsam mit einem Forschungsteam der Fachhochschule St. Pölten an einer Erstellung von virtuellen bio-feedback Szenarien für Träger*innen von Beinprothesen. Mittels Virtual & Augmented Reality wird es Patient*innen ermöglicht, sich in Alltagssituationen an ihre Prothesen zu gewöhnen. Gamification unterstützt diesen Prozess, wobei die Patient*innen die Prothese letztendlich als natürlichen Körperteil wahrnehmen sollten.

Das Start-up entwickelt eine innovative Sensorik für Prothesen die es den Träger*innen erlaubt, das Gefühl ihrer Fußsohle teilweise wiederzuerlangen. Die Teams des Start-ups sowie das Forschungsteam der FH St. Pölten erarbeiteten für diese Prothese in dem mehrstündigen Workshop in kreativen Prozessen und durch hochqualitativen Austausch die besten Lösungen für verschiedene Szenarien wie man mit Virtual & Augmented Reality den Rehabilitationsprozess unterstützen kann.

Dieser Co-Creation Workshop fand im Rahmen der ‚Initiative SMARTUP St. Pölten fördert Innovation‘ statt,  welche in und rund um St. Pölten ein Ökosystem für Innovation und Start-ups entwickelt.

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close